Photo de l'écusson de Grange & Walter
Photo d'une charette tirée par un cheval
Photo agrandie d'un ressort
Photo de 3 ressorts
Photo agrandie d'une pièce agricole

A propos de Grange & Walter

1947 gründeten ein französischer Mechaniker/Holzhändler, Paul Grange, und ein Deutscher, Karl Walter, dessen Vater vor dem Krieg ein Federhersteller war, die Firma Grange & Walter in einer kleinen Werkstatt in Cormontreuil (bei Reims).

Ancienne photo de Mr Grange

In den fünfzigen und sechzigen Jahren zog die Fa. Grange & Walter Nutzen aus der starken Anfrage nach Federn insbesondere für Spinnmaschinen in Nordfrankreich, Feuerzeugsfabriken und Anhängerkupplungen.

Ancienne photo de Mr Walter

1969 wendete sich die Fa. Grange & Walter an Landwirtschaft, die voll in ihrer Mechanisie­rungs­phase war, und fang an Federzinken für Schwade-, Heu-, Sä- und gleichartigen Agrarmaschinen herzustellen.

1976 zog die Fa. Grange & Walter nach St-Brice-Courcelles bei Reims aus, denn Ihre Gebäude waren zu eng geworden.

1994 zog sie wieder dieses mal nach Reims aus, um ihre Betriebsmittel weiter zu modernisieren und die Entwicklung ihrer Märkte, insbesondere beim Export, nachzukommen.

Photo des stocks dans les locaux de Grange & Walter

Heute ist die Fa. Grange & Walter noch ein besonderer Hersteller von Industriefedern und zugleich ein wesentlicher Anbieter von Agrarfederzinken, für die sie gewiss als erkannter Spezialist gilt.